Ein Nahrungsergänzungsmittel für alles – wollen Ihre Kunden das wirklich?

Menschen, die ein Unternehmen mit einer Eigenmarke von Nahrungsergänzungsmitteln gründen, sind oft an der Änderung der Rezeptur interessiert. Sie wollen ein Produkt herstellen, das sie von ihren Konkurrenten abhebt. Es ist verständlich. Ein Produkt zu haben, das den Kunden anspricht, ist eine Voraussetzung für den Erfolg. Die Praxis zeigt jedoch, dass sich der Versuch, etwas Neues zu bringen, nicht immer auszahlt.

Viele Inhaber von Eigenmarken möchten beim Markteintritt ein Produkt für alles haben oder eine Innovation einführen, die es noch nicht auf dem Markt gibt. Ihre Motivation ist auch, den Kunden vom Kauf einzelner Produkte zu befreien. Die Tatsache, dass ein multifunktionales Produkt nicht auf dem Markt ist, bedeutet in vielen Fällen eines: Kunden interessieren sich nicht dafür.

Verbraucher nehmen Produkte unterschiedlich wahr

Nehmen wir ein Beispiel aus der Kategorie Vitamine und Mineralstoffe. Sie bieten ein Nahrungsergänzungsmittel in einer Kombination aus Vitamin C + D + Zink an. Wenn der Kunde Vitamin C möchte, kauft er in der Regel ein Produkt mit einer Zutat, also nur Vitamin C. Der Grund ist nicht der Preis, da dieser bei beiden Produkten vergleichbar ist. Es ist eher eine Präferenz. Der Kunde ist an ein bestimmtes Produkt gewöhnt und empfindet andere Zutaten in diesem Fall als überflüssig.

riesenie pre majitelov privatnych znaciek greenpharm scaled GreenPharm

Ein weiteres Beispiel ist Kollagen. Einige Markeninhaber möchten Kollagenprodukte sowohl für die Schönheit als auch für Gelenke oder andere Bereiche bewerben. Sucht die Kundin Beauty Kollagen, wird sie sich auf Nahrungsergänzungsmittel konzentrieren, die eine Verbesserung der Haarqualität oder eine Reduzierung von Falten auf der Verpackung haben.

Wenn sie sieht, dass das Produkt für Schönheit und Gelenke bestimmt ist, wird sie es nicht kaufen. Sie hat das Gefühl, dass Kollagen zur Hälfte auf die Schönheit und zur Hälfte auf die Gelenke wirkt. Beide Bereiche werden nicht als Vorteil betrachtet. Da die Kundin ein zu 100 % Schönheitsprodukt haben möchte, wird sie nach einer anderen Alternative suchen.

Eine Lösung für Eigenmarkeninhaber

Sie fragen sich jetzt vielleicht, ob Sie zutatenreiche Produkte vergessen sollten. Bestimmt nicht. Es ist aber besser, sich auf Kombinationen zu konzentrieren, die bereits auf dem Markt erhältlich sind und von den Kunden gekauft werden. Beispiele dafür sind Multivitamin oder die Kombination von Magnesium + Vitamin B6, die sich gegenseitig beim Stressabbau ergänzen¹. Sie können sich vom Wettbewerb durch die Produktverpackung oder durch unkonventionelles Marketing unterscheiden.

Auch bei der Einführung neuer Rezepturen ist Vorsicht geboten. Denn wie sich zeigt, wollen Verbraucher oft nicht ein Nahrungsergänzungsmittel für alles, sondern bevorzugen mehrere Produkte.

Als Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln haben wir bereits vielen Marken geholfen, Produkte auszuwählen, die ihre Kunden ansprechen. Wir beraten Sie gerne, füllen Sie einfach das Kontaktformular aus

Quellen: ¹https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6298677/

UNSERE PARTNER

Kontaktieren sie uns

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen. Um mit uns in Kontakt zu treten, füllen Sie bitte das Kontaktformular aus oder wenden Sie sich direkt an unseren Vertriebsmitarbeiter.